Liebe und Narzissmus

Das Thema Narzissmus ist weiter verbreitet, als man denkt. Aufgrund vieler Rückmeldungen zu meinem ersten Artikel möchte ich nun weitere Informationen geben,  und eine Plattform bieten, was man tun kann, wenn man einen Narzissten liebt, und ob man ihn bekehren oder seine Gefühle doch noch wecken kann.

 

Das Problem bei Narzissten ist, dass die Narzissten selbst es nicht als solches erkennen und den Zustand nicht ändern möchten. Narzissten oder Menschen mit narzisstischen Tendenzen, nehmen ebenfalls Beratungen wahr. Aber nicht, weil sie sich emotional verbessern wollen, sondern, weil sie neue Methoden erlernen wollen, wie sie ihr Streben nach Macht und Geld im erfogreichen Beziehungsmanagement ausbauen können. Nicht verwerflich, da diese Aspekte existenziell sind. Narzsissten lassen sich allerdings nicht emotional "bekehren", selbst wenn sich erste Lichtblicke andeuteten, können diese genausogut manipulativer Natur sein.

 

Was ist Narzissmus?

Narzissmus gibt es auf beiden Geschlechterseiten, wobei sich der Narzissmus einer Frau deutlich schwieriger enttarnen lässt, als bei einem Mann.

Text folgt

Männer, die nicht lieben können - Narzissten

Zweckverband und Nutzenrechnung statt bedingungsloser Liebe. Für Frauen, die Gefühle für solch einen Mann haben...zerstörerisch. Narzissten kommen mit ihrem Leben und der Wertlosigkeit dem Partner gegenüber dagegen super zurecht. Wahre Liebe empfinden sie nicht, aber sie fehlt ihnen auch nicht, denn sie leben an der Oberfläche. Da sie kein Problem damit haben und das eigentliche Problem bei der Frau sehen, von deren Liebe er sich eingeengt und genervt fühlt. Er kann es einfach nicht nachvollziehen, was innige Gefühle sind. Einen Menschen nicht mehr gehen lassen zu wollen, Vertrautheit, für einander da zu sein, sich unterstützen, Erfahrungen und Freude teilen, Höhen und Tiefen bestreiten, Verbundenheit usw.

 

Wenn er selbst nicht dazu bereit ist, das erleben zu wollen, sollten Frauen einen großen Bogen um ihn machen! Es sind meist sehr charmante Männer, die eine große Anziehung  haben und um ihre Tricks wissen. Aber mehr als das, ist es auch nicht. Ein einstudiertes Muster zum Erfolg. Im Job und und der Liebe. Eines Tages merkt er vielleicht, dass ihm etwas fehlt oder der Stress mit den Frauen wird zu groß und belastend, dass er einen kurzen Blick auf sich selbst wagt. Wirklich verändern möchten sich solche Männer meistens jedoch leider nie. Ausgelöst wird ein solches Verhalten oft durch Trennungsschmerz oder Tod eines Menschen. Um sich selbst zu schützen, den Schmerz nicht nochmal zu erleben, lässt er keinen mehr tiefer an sich heran. Er hat die Verbindung zu seinen wahren Gefühlen verloren und hinterlässt Scherbenhaufen und Verletzungen bei den Menschen, die ihm tatsächlich mal wichtig waren. Menschen, die ihn liebten und er von sich weg gestoßen hat, um lieber sichere Distanz, statt bedrohliche Nähe zu erleben!

 

Und dann geschieht das, vor dem er sich eigentlich schützen wollte, er verliert diese Menschen, immer und immer wieder. Irgendwann bröckelt die Mauer, er erkennt die Verluste der Jahre oder versucht oberflächige Freundschaften zu halten, statt sich komplett zu trennen. Der Schmerz zerreißt ihn eines Tages, einer dieser Menschen stirbt vielleicht und er stellt fest, dass er der Person niemals sagen konnte, wie wichtig sie eigentlich für ihn war.

 

Hilfe, ich bin verliebt in einen Narzissten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nadine Kretz Beziehung-Management