Das passende Outfit zum ersten Date

Was ziehe ich bloß zum Date an?

Als ob die Frage im Alltag nicht schon herausfordernd genug wäre. Und dann bei einem Date? Nicht zu sexy, nicht zu verschlossen, wie wird das knallige gelb auf ihn wirken? Jeans oder doch lieber ein Kleid? Eine Angelegenheit, die den Kleiderschrank komplett auf links drehen kann. Das Wichtigste, Du musst Dich darin wohl fühlen und authentisch bleiben.

Ein legerer Look für ein gemütliches Treffen zum Brunch, einen Café am Nachmittag, Spaziergang am Rhein oder für ein Picknick im Frühling. Hier kann niemand unter den Rock schauen und wir bekommen in der Abenddämmerung keine Frostbeulen. Wenn uns dann immer noch kalt wird, liegt es hoffentlich an seiner Anwesenheit, die uns einen schönen, angenehmen Schauer über den Rücken fahren lässt und nicht an den kühlen Temperaturen.

Ich liebe Naturtöne. Braun, Khaki und Erdtöne für den Spätsommer zum Kennenlern-Date, um sich von der Sonne verwöhnen zu lassen. Sitzen wir im Straßencafé bleibt die Sonnenbrille auf. Ein wenig schade, wenn man sich nicht in die Augen sehen kann, aber dafür gibt es dann das Candle-Light Dinner.

Mit Jeans, Pullover, Schal und Jacke ein praktisches Outfit. Nicht zu schick, nicht zu sportlich und passt zu den meisten Gelegenheiten. So kann der Herbst und auch der Mann dazu kommen.

Foto: Stefan Schaal

Mein Lieblingslook für den Winter. Bequem und warm eingepackt mit Mantel und Schal, nur bis zur Schneelandschaft reicht es damit nicht. Für ein Café am Sonntag zu schick, aber für ein schönes, romantisches Abendessen ein ideales Outfit.

Foto: Stefan Schaal

Das kleine Schwarze ist ein Must-have in jedem Kleiderschrank. Ein zeitloser Klassiker. Geeignet für eine Einladung in einen stylischen Club. Um ein wenig Pep und Farbe ins Spiel zu bringen eignet sich eine knallige Tasche mit passenden Armbändern und Lippenstift. Kein Outfit für das erste Date, wenn die Absichten nicht in der Horizontalen liegen. Aber nach einigen Dates wirst Du ihn damit sicherlich umhauen.

Foto: Stefan Schaal

Das Outfit muss Mann sich verdienen. Oder wollen wir uns für Jeden in das hautenge Nichts quetschen? Das blaue Kleid mit goldenen Accessoires ist ideal, um sich beispielsweise an einem sommerlichen Abend unter die Düsseldorfer Schickeria am Medienhafen zu mischen. Und bei einer Camyuva Club Party, auf der sich haufenweise adrett gekleidete Singles tummeln, bleibt ein Anschluss-Date damit wahrscheinlich nicht aus.

Die richtige Vorbereitung ist alles. Epilieren, wachsen, zupfen, rasieren, reinigen, pflegen, färben, lackieren, Maske, Porenreinigung und vieles mehr. Allerdings sollte man sich gut überlegen, ob eine Vollrestauration für das Date wirklich nötig und gewollt ist. Bei einer ersten Verabredung aus dem Internet ist der Aufwand meist wie Perle vor die Säue geworfen. Schätzungsweise, entsteht aus fünfundneunzig Prozent der Online-Fälle keine Beziehung. Meine eigene Erfahrung liegt bei neunundneunzig Prozent. Lieber einen Wellness-Tag für sich selbst einlegen oder für ihn nicht vor Date Nummer vier.

 

Letzte Feinarbeiten vor dem Date. Sitzt der Lidstrich? Der Lippenstift? Wieviel Schminke ist zu viel, wie viel zu wenig?

Entwickle Deinen eigenen Style.

Fotos: Stefan Schaal

Lange keine Blumen bekommen? Ab und an gönne ich mir einen schönen Strauß und verschönere nicht nur mich, sondern auch mein zu Hause. Sie bringen frischen Wind in die alten Wände und Wärme in die heimische Atmosphäre. Und zu Weihnachten kaufe ich mir ein Geschenk, lasse es hübsch einpacken und finde für mich immer das Richtige. Ohne benötigte Umtauschgarantie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nadine Kretz Beziehungsmanagement